Textzählung in TOM

Top  Previous  Next

Die Textzählfunktion ist an verschiedenen Stellen im Programm verfügbar und in die Projektbearbeitung eingebunden werden kann:
 

bei der Angebotserstellung
bei der Projekteingabe zur Vor-Analyse der beauftragten Dateien
im Projektverlauf (Einzelprojektmaske)

 

TOM arbeitet dabei mit dem separat installierten Metatexis Count zusammen. Dieses Programm stammt aus der Softwareschmiede des Entwicklers Hermann Bruns, dessen TM-System Metatexis seit Jahren eine international gefragte und preisgünstige Alternative zu den Marktführern darstellt. (www.metatexis.com)

 

Lesbare Dateiformate:

DOC | XLS | PPT | PDF | TXT | XML | HTML
Open Office-Formate

Generelle Anmerkung zu den Zählergebnissen

Die bekannten Textzählprogramme (oder auch die Textzählfunktion in MS Word selbst) wenden unterschiedliche Zählkriterien an, wodurch es zu deutlich abweichenden Ergebnissen kommen kann. So ist bekannt, dass MS Word Text in Textboxen nicht mitzählt (TOM tut das selbstverständlich). Andererseits zählt MS Word eine automatisch generierte Absatnummerierung (bspw. 2.1) als ein Wort - das tut TOM nicht.

 

Weiteres Beispiel: aus wie vielen Wörtern besteht die folgende Mailadresse?

joachim.voigt@jovo-soft.de

Antwort: für MS-Word aus EINEM Wort; TOM würde sie als VIER Wörter lesen.

 

Letztlich gibt es kein eindeutig vorgeschriebenes Verfahren, und Abweichungen sind unausweichlich.

 

Erläuterungen zu den ermittelten Zahlenangaben in TOM

Zeichen enthält ALLE Zeichen bis auf Absätze ohne Inhalt (d.h. Absätze, die nur aus einem Absatzzeichen oder aus Absatzzeichen und Leerzeichen/Tabulatoren bestehen).

Die Angaben unter Leerzeichen und Zahlen haben lediglich den Zweck, das Gesamtbild zu ergänzen, sie sind ansonsten im Wert Zeichen enthalten.
Die Zeilenzahl ermittelt TOM automatisch aus der Zeichenzahl und dem in den Benutzereinstellungen hinterlegten Wert für Zeichen pro Zeile (meist 50 - 55).

 

Funktionsweise

Der hier dargestellte Bildschirm wird bei der Projekteingabe angeboten.

textzählung1.zoom20

[Zum vergrößern/verkleinern klicken!]

 

Die Textzählung erfolgt in zwei Schritten:

1.Einlesen der Dateien (Auswahl aus Explorer-Fenster)
2.Textzählung: Anstoßen des Metatexis-Zählprogramms (nachfolgend "MT Count" genannt), welches sich in einem separaten Programmfenster öffnet, die Zählung durchführt und eine Datei mit den Zählergebnissen exportiert.
Danach der Import der Zählergebnisse in TOM: Während MT Count arbeitet, fragt TOM alle paar Sekunden im Hintergrund ab, ob bereits eine Ergebnisdatei vorliegt, um diese sofort zu importieren. Greifen Sie bis zur Anzeige der Zählergebnisse in TOM nicht in den Arbeitsablauf ein.

 

Option 'Textzählung mit abgesetztem (späteren) Import'

Bei langen Zählvorgängen (bspw. lange xls-Tabellen) möchten Sie vielleicht nicht darauf warten, mit TOM weiterarbeiten zu können. In diesem Fall können Sie die Zählung anstoßen und MT Count im Hintergrund zählen lassen. Wenn Sie feststellen, dass MT Count fertig ist, können Sie den Import durchführen. In der Zwischenzeit darf an dem Arbeitsplatz jedoch keine andere Zählung erfolgt sein!

 

BITTE BEACHTEN SIE:

In einer beliebigen Liste eingelesener Dateien werden nur solche Dateien gezählt, die noch keine Zählwerte enthalten. Möchten Sie die vorhandene Zählung für eine Datei aktualisieren, so müssen Sie zunächst die Zählwerte löschen (siehe vorstehendes Bildschirmfoto!), ansonsten erscheint die Fehlermeldung "Keine Datei zur Zählung bereit".