Fenstersteuerung und Benutzeroberfläche

Programmfenster-Steuerung

TOM 13 bietet eine neue, flexible Fenstersteuerung. Es gibt kein einheitliches Programmfenster mehr, innerhalb dessen die diversen Programmlayouts angezeigt werden - vielmehr können nun beliebig viele Fenster parallel auf dem Bildschirm geöffnet, positioniert und konfiguriert werden. Die Fenster selbst sind moderner und eleganter gestaltet.

So wird es bspw. möglich, den Kalender oder andere Übersichten permanent parallel auf einem zweiten Bildschirm geöffnet zu haben, während die Hauptarbeit am ersten Bildschirm stattfindet.

 

Hinweis
Editierfenster (Projekt/Kunden/Einstellungen editieren etc.) erwarten im Unterschied zu reinen Ansichtsfenstern häufig den Abschluss eines Bearbeitungsvorgangs, bevor an anderer Stelle im Programm weiter gearbeitet werden kann.

 

Prinzipiell gelten folgende Regeln:

Einzelansichten (bspw. Kundenprofile, Projekte etc.) werden in separaten Fenstern geöffnet
Listenansichten (Kunden, Projekte, etc.) werden
1.vom Startfenster aus immer in einem neuen Fenster geöffnet
2.aus einer anderen Listenansicht heraus immer im selben Fenster angezeigt,

  ... es sei denn, sie sind bereits in einem eigenen Fenster geöffnet!

 
Das 'TOM Monitor' Fenster monitor.zoom15

Eine Übersicht der aktuell geöffneten TOM-Fenster in einem eigenen kleinen Navigationsfenster verschafft zum einen Überblick über den aktuellen TOM-Arbeitsbereich und gewährt zweitens den direkten Zugriff auf einzelne Fenster. Es wird "schwebend" im Vordergrund geöffnet. Um dies Navigationsfenster zu öffnen klicken Sie in der Haupt-Symbolleiste auf das Icon ganz links unterhalb des Zentrale-Icons.

Sie können TOM Monitor auch automatisch bei Programmstart öffnen lassen, indem Sie diese Option in Benutzeroptionen aktivieren.

 

Mobile Ansicht

Die TOM-Fenster können speziell für die Darstellung auf kleinen Bildschirmen (Tablets) per Knopfdruck gezoomt werden. Dadurch werden die Fenster nicht nur deutlich vergrößert, sondern auch auf dem Bildschirm größengerecht verschoben.