Webanbindung

Top  Previous  Next

Der automatisierte Import von Formulardaten aus php-basierten Webformularen in Ihre Auftragsverwaltung steht in TOM 10 als kostenpflichtiges Extra zur Verfügung. Mit dem ersten Programmrelease stehen zwei Formulartypen zur Verfügung:

Angebotsanfragen (Kunden, Interessenten)
Bewerbungen (Freiberufl. Übersetzer)

Diese Formulare benötigen keinen Login seitens der Webnutzer und liegen frei verfügbar als ein integrierter Bestandteil der Webseiten des Übersetzungsunternehmens im Netz. Jovosoft stellt die php-Setupdateien bereit und bietet selbstverständlich Unterstützung bei der Integeration in die Webpräsentation an.

 

Voraussetzungen

Der Import der Formulardaten in die lokale TOM-Datenbank erfolgt über das Mailmodul von TOM, das in der Version 10 voll integriert ist in die Anwendung. Dafür muss beim E-Mailanbieter ein Mailkonto eingerichtet sein, das automatisiert regelmäßig vom TOM-Mailmodul abgefragt wird.

 

Ablauf

Bei Absenden eines Formulars im Netz wird eine Nachricht an dieses Konto geschickt, der Inhalt wird analysiert und in einem eigenen Layout dargestellt.

TOM-Anwender sehen den Formular-/Maileingang im Seitenfenster (Sektion "Tasks" unten), klicken auf den Eintrag und sehen die eingegangenen Daten übersichtlich dargestellt vor sich. Nun kann per Mausklick daraus ein neues Angebot, Auftrag oder Übersetzerprofil angelegt werden.

Für Bewerbungen besteht zusätzlich die Möglichkeit diese zu speichern, bei Bedarf darauf zurück zu greifen und in ein aktives Übersetzerprofil umzuwandeln.

 

Individuelle Anpassungen

Grundsätzlich orientieren sich die Formularinhalte an den in TOM vorhandenen Inhalten. Sprechen Sie uns an, wenn Sie die Formularinhalte auf Ihren besonderen Bedarf anpassen möchten.

Ungeachtet dessen besteht die Möglichkeit zur Anpassung mancher Inhalt aus TOM heraus. Die Vorauswahl bspw. von Spezialisierungen (Fachgebieten) oder TM-Systemen, die in Aufklapplisten und Markierfeldern angeboten werd, ist über die >Benutzereinstellungen >ProjVerwaltung steuer- bzw. editierbar.